Gesang

Mzitatbox - starker auftrittein solistisches Repertoire umfasst geistliche und weltliche Arien und Lieder sowie die Bereiche Chanson und Musical.

Ich singe sowohl zu kirchlichen Anlässen (Hochzeit, Taufe, Beerdigung, Gottesdienst etc.), als auch zu anderen festlichen Veranstaltungen (Ausstellungseröffnungen, Geburtstag, Firmenjubiläum etc.).

Termine

TonArt & Weise: „Ein schönes Lied“ zum dreijährigen Praxisjubiläum Atem-Stimme-Sprechen

am Freitag, 24. Mai 2019 um 19:30 Uhr – Anmeldung erbeten unter 05141/901 43 44

Praxis Atem-Stimme-Sprechen
Westcellertorstraße 15a, 29221 Celle

Eintritt frei, Spenden erwünscht

 

Programme

„Liebe und andere Zustände“ – Bilder und Musik von „Carmen“ bis

Kändler
Gesang, Klavier, Photographie

„Weil die Dinge alle anders sind…“
Klaviermusik, Gesang, Rezitation und Photokunst

„…meiner Seele Sehnsucht kennt keiner so wie du.“ – Lyrik und Musik aus mehr als zwei Jahrhunderten
Für Sopran, einen Sprecher und Klavier

„Tiere sind auch nur Menschen“ für Sopran, Sprecher und Klavier

„When Loves soft Passion“ – eine musikalische Reise ins barocke Arkadien
Sopran, Blockflöte, Orgel

„Seele lerne dich erkennen!“ – Geistliche und weltliche Kantaten, Arien und Sonaten des Barock
Sopran, Blockflöte, Orgel

„Bist du sicher, Martinus“ – Text und Musik von, zu und über Martin Luther

„Ein schönes Lied!“ – Ein Stündchen Frühlingsgefühle mit Gesang, Rezitation und Klavierspiel

Zeitungskritiken

(…) Zur Freude der zahlreichen Zuhörer (…) brachte die Sopranistin Kerstin Weise – begleitet von Lisa Michaelis (Klavier) – neben anderen musikalischen Beiträgen auch dieses Lied (Anm.: „Das Liedchen von der Ruhe“ von Ludwig von Beethoven) auf anrührende Weise zu Gehör und machte so den Sinngehalt der zugrunde liegenden Verse zusätzlich deutlich. (…) Cellesche Zeitung, im Januar 2015

(…) Sehr intensiv und hautnah intonierte dann auch die Sopranistin Kerstin Weise Stücke von Friedrich Hollaender, Friedhelm Kändler, (…). Mit Tiefgang, verschmitzter Oberflächlichkeit und leichter Muse bewegten sich die Sopranistin, der Sprecher und die Pianistin immer irgendwo zwischen Schnulze und Kunstlied, Sappho und Schwitters, Lyrik und Lust. Sie überraschten ihr Publikum, indem sie Sprache und Lyrik sowie Lied und Musik zu einem fröhlichen, ernsthaften, spannenden Hörerlebnis vereinten. (…) Cellesche Zeitung, im März 2015

(…) Mit einer stimmigen Mischung aus feinsinnig verästelten Gefühlen und fantasievoll-flexibler Verzierungskunst brachten die Interpreten den emotionalen Stil des Barock in eleganter Manier zum Ausdruck. (…) Weise bestach mit einer Beseeltheit, Zartheit und Tiefe, die in ihrer kantablen Intensität im Gegensatz zur oftmals sportiven Haltung vieler Sängerinnen steht, die sich nur auf das Gelingen und ihr Erscheinungsbild zu konzentrieren scheinen. Wie sie mitunter über leicht federndem instrumentalen Untergrund die Affekte scheinbar aus dem Nichts heraus formte, war ungemein herzbewegend. Sehr differenziert und textnah brachte sie ihre glockenklare Stimme zum Einsatz und schaffte damit – adäquat unterstützt durch die begleitenden Instrumente – eine Atmosphäre intensiver, unmittelbarer Ausdrucksfülle. Unaufdringlich untermalende Continuoarbeit (Anm.: Lisa Michaelis) und die klangästhetisch-virtuose Eleganz des Flötenspiels (Anm.: Franz Müller-Busch), das sich adäquat mit den rhythmisch akzentuierenden Akkorden der Orgel zu verbinden wusste, sorgten für ein klangfarblich stimmiges Ganzes. (…) Cellesche Zeitung, im Oktober 2015

Sie wünschen mehr Informationen?

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf, ich freue mich auf Sie!

www.girolamo.de

www.heikelindemann.de

In der Stimme liegt die Kraft